Successio-Preisträger


Jahr   
   
Preisträger
.                                   
2013
.
.
Dr. Thomas Weibel (Rechtsanwalt, Basel) und Dr. Daniel Abt (Rechtsanwalt,
Basel) erhielten den Preis als Herausgeber des Praxiskommentars Erbrecht
.
2014
.
.
.
.
Prof. Dr. Anatol Dutta, M.Jur (Oxford), Lehrstuhl für Bürgerliches Recht,
Internationales Privatrecht und Rechtsvergeichung an der Universität
Regensburg, erhielt den Preis für seine Habilitationsschrift "Warum Erbrecht? - Das Vermögensrecht des Generationenwechsels in funktionaler Betrachtung"
.
2015
 
 
 
 
 
 
Folgende 4 Dissertationen wurden ausgezeichnet:
Dr. Yvan Leupin: La prise en compte de la masse successorale étrangère en droit successorale suisse, Zürich 2010 (Recherches juridiques lausannois, Band 45).
Dr. Philip R. Bornhauser: Der Ehe- und Erbvertrag, Zürich 2012 (Zürcher Studien zum Privatrecht, Band 243).
Dr. Amir Moshe: Die Erbschaftsklage im schweizerischen Zivilgesetzbuch, Basel 2014 (Basler Studien zur Rechtswissenschaft, Reihe A: Privatrecht, Band 109).
Dr. Daniela Klöti: Das schweizerische Pflichtteilsrech im Spannungsfeld sich wandelnder Naheverhältnisse, Bern 2014.